Sie sind hier: Startseite » Unternehmen » Chronik

Chronik

Die Entwicklung von Fahrzeugbau Parkentin

Fahrzeugbau am Standort Parkentin hat eine lange Tradition:

1960

29.04.1960 Zusammenschluss der Firma Beyer, Stellmacher- Karosseriebaubetrieb Parkentin, Firma Werner Beyer, Stellmacherei Hohenfelde, Firma Walter Stade, Stellmacherei Satow und Firma Heinrich Harder, Schmiede Bargeshagen - Sie gründeten die

"PGH Fahrzeug- und Karosseriebau Parkentin".
In den vier Betriebsteilen konzentrierten sich die Aufgaben auf Neubau von Verkaufswagen für den Handel, Wohn- und Baustellenwagen sowie Einachs-Werkstattanhänger, Karosseriebauarbeiten und Reparaturen von Lastanhängern und Landmaschinen.

Bild einer Stellmacherei / Wagnerei
Stellmacherei / Wagnerei

1967

1967 begann in Zusammenarbeit mit MLW Labortechnik Ilmenau und entsprechenden Fachärzten die Entwicklung der "Ambulanz auf Rädern".

Bild Ambulanz auf Rädern
Bild Ambulanz auf Rädern
Bild Ambulanz auf Rädern
Bild Ambulanz auf Rädern

1972

29.05.1972 Umwandlung der Produktionsgenossenschaft in den "Volkseigenen Betrieb" VEB Fahrzeug- und Karosseriebau Parkentin.

1983

1983 Eingliederung zu IKN (Instandhaltungskombinat Nord) Rostock, Betriebsteil Parkentin. Auf Grund dieser Zugehörigkeit konzentrierte sich ein Grossteil der Aufgaben auf den Neubau und die Instandsetzung von Karosserien für Wartburg, Barkas, Trabant und Jelsch.

1985

1985 begann die Produktion der SMH 3 (Schnelle Medizinische Hilfe - Rettungswagen) und der Sattelauflieger für hängenden Fleischtransport.

Die Firma Labortechnik Ilmenau war auf der Suche nach einer Möglichkeit die Fahrzeugkarosserie des damaligen B1000 so zu verändern, daß das Dach um 200 mm höher war als das Original. Hintergrund dafür war, daß Infusionsflaschen in einer Höhe hängen mussten, die mit der normalen Dachhöhe nicht erreicht werden konnte. Außerdem wurde immer wieder die geringe Stehhöhe und die allg. Platzverhältnisse bemängelt.

In Zusammenarbeit mit Fachschule für angewandte Kunst, FB. Industrie-Design unter Prof. Horst Brockmann, wurde daraufhin ein Modell entwickelt, welches 1980 als Musterfahrzeug in Parkentin gefertigt wurde. Nach einigen Änderungen lief die Produktion 1981 richtig an.

Die Fahrgestelle kamen per Bahn in Bad Doberan an und hatten nur das Fahrerhaus. Von diesem wurde als erstes das Dach demontiert und dann konnte die Arbeit beginnen. Die komplette Beblechung wurde durch teils modifizierte Maschinen in Parkentin gefertigt. Nach Fertigstellung der Karosserie und Teilen des Innenausbaus gingen die Fahrzeuge per Bahn nach Ilmenau wo der medizinische Ausbau erfolgte.

1981 wurden 30 Fahrzeuge geliefert und die Jahre darauf immer ca. 60 Stk. pro Jahr. Die letzten dieser Fahrzeuge waren mit einem VW 4-Takt Motor ausgestattet und wurden 1990 in die Sowjetunion geliefert.

Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Stellmacherei / Wagnerei
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe
Produktion SMH Schnelle Medizinische Hilfe

1990

01.05.1990 Privatisierung und Gründung der Fahrzeug- und Karosseriebau GmbH.

Seitdem werden in Parkentin Nutzfahrzeug-Aufbauten aller Art hergestellt. Zum Standardprogramm gehören Pritschen-, Koffer-, Frischdienst - und Tiefkühlaufbauten, Innenausbauten, Verkaufswagen, Sattelauflieger und Montage inklusive Rundumservice von HIAB-Ladekranen und Multilift Abroll-, Abgleit- und Absetzkippern.

Bild des Firmengeländes von Fahrzeugbau Parkentin
Firmengelände Fahrzeugbau Parkentin

2000

10 Jahre Fahrzeugbau Parkentin

Anläßlich des zehnjährigen, erfolgreichen Bestehens lud Fahrzeugba Parkentin Kunden und Partner zu einer kleinen Jubiläums-Feier ein.

10 jahre Fahrzeubau Parkentin
10 jahre Fahrzeubau Parkentin

2004

Neubau Verwaltungsgebäude

Ein neues Gebäude für die Verwaltung am Standort Parkentin schaffte bessere Arbeitsmöglichkeiten.

Bau Verwaltung Fahrzeugbau Parkentin
Verwaltungsgebäude Fahrzeugbau Parkentin

2010

Neubau Produktionshalle


Erweiterung der Produktionsfläche durch Neubau einer Produktionshalle mit 10t-Kranbahn und JOSAM-Rahmenrichtbank

Produktionshalle Fahrzeugbau Parkentin
Produktionshalle

2014

Modernisierung Sandstrahlanlage


Modernisierung der Sandstrahlanlage mit großer Strahlhalle und automatischer Wiederaufbereitung

Sandstrahlhalle Fahrzeugbau Parkentin
SandstrahlhalleFahrzeugbau Parkentin

Hersteller

Qualtität beginnt bereits bei der Auswahl
der richtigen Partner. Mit diesen Herstellern arbeiten wir seit langem zusammen:

Standorte
Standorte Fahrzeugbau Parkentin Vorschau
Parkentin
(zwischen Rostock und Bad Doberan)

Fahrzeugbau Parkentin
Doberaner Straße 31
18209 Parkentin

Telefon: 038203 612-0
Telefax: 038203 612-20
Kontaktformular

Satow
(zwischen Rostock und Wismar)

Fahrzeugbau Parkentin
Sonnenstraße 6
18239 Satow

Telefon: 038295 78224
Telefax: 038295 18896
Kontaktformular

Startseite | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum
Logo Fahrzeugbau Parkentin