Sie sind hier: Startseite » Branchen » Getränketransport

Getränketransport

Die Getränkelogistik stellt hohe Anforderungen an den Aufbau. Da werden hohen Nutzlasten bewegt, wobei der Aufbau meist eine feingängige Mechanik aufweist. Der Aufbau muß schnell und komfortabel komplett zu öffnen gehen, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist. Ebenso wie das Öffnen muß auch das Verschließen des Aufbaus schnell und einfach gehen. Hinzu kommt hierbei, daß die Vorschriften der Ladungssicherung für Getränketransport eingehalten werden. Es gibt verschiedene Aufbau- und Ladungssicherungssysteme welche wir unseren Kunden bieten können, wobei wir natürlich immer die individuellen Anforderungen unserer Kunden berücksichtigen.

Referenz-Fahrzeuge

Hier sehen Sie einige Beispielfahrzeuge. Klicken Sie auf die Bilder für mehr Informationen:

Klappwandaufbau

Beim Klappwandaufbau sind die Seitenwände horizontal geteilt. Der untere Teil der Bordwand wird durch den Anwender nach unten geklappt und durch ein Gestänge oder einen Seilzug klappt die obere Bordwand automatisch mit nach oben. Durch die Federunterstützung hält sich der Kraftaufwand in Grenzen. Der gesamte Vorgang ist sehr komfortabel und schnell.

Man unterscheidet Klappwandaufbauten als Überdach- und Unterdachsysteme. Beim Überdachsystem klappt die obere Bordwand über das Dach und beim Unterdachsystem klappt die obere Bordwand unter das Dach. Je nach Anforderung des Kunden gibt Vor- und Nachteile bei beiden Systemen, die sich am besten in einem Beratungsgespräch erklären lassen.

Eine Sonderform des Klappwandaufbaus ist die hydraulische Variante, System „Wingliner“. Die Bedienung erfolgt hydraulisch per Knopfdruck, beide Wandelemente klappen sich zusammen und liegen am Ende flach auf dem Dach. Der ganze Vorgang dauert nur wenige Sekunden.

Schiebeplane

Die Schiebeplanen – Aufbauten sind nicht zu vergleichen mit den normalen Schiebeplanen im Stückguttransport, denn die Plane ist hier gleichzeitig Ladungssicherung. Sie ist in der Lage die seitlichen Kräfte im Fahrbetrieb aufzunehmen ohne zusätzliche Sicherungsmaßnahmen wie Gurte oder Spriegelbretter. Das erreicht sie durch eingearbeitete Profile.

Die Bedienung ist sehr leicht, denn die Laufwagen sind Kugelgelagert und unten und oben geführt. Ein weiterer Unterschied zum „normalen“ Planenaufbau. Die Plane kann von vorn nach hinten oder umgekehrt geschoben werden.

Ladebordwand

Im Getränketransport wird das Heck meist durch eine Ladebordwand verschlossen. Ausführung, Marke und Ausstattung wird in Absprache festgelegt.

Ladungssicherung

Für den Getränketransport gilt die Ladungssicherung nach DIN EN 12642 Code XL Anhang B für Getränke und VDI 2700. Der Aufbau sowie die das System zur Ladungssicherung müssen bei Anwendung diesen Normen entsprechen. Unsere Aufbauten erfüllen diese Normen und das Ladungssicherungssystem CRS von Allsafe Jungfalk zur rückwärtigen Ladungssicherung auch. Andere System können im Beratungsgespräch vorgestellt werden.

Service

Wir bieten ihnen den kompletten Service für den Aufbau und die Anbauteile, wenn nötig auch mobil vor Ort.

Hersteller

Qualtität beginnt bereits bei der Auswahl
der richtigen Partner. Mit diesen Herstellern arbeiten wir seit langem zusammen:

Standorte
Standorte Fahrzeugbau Parkentin Vorschau
Parkentin
(zwischen Rostock und Bad Doberan)

Fahrzeugbau Parkentin
Doberaner Straße 31
18209 Parkentin

Telefon: 038203 612-0
Telefax: 038203 612-20
Kontaktformular

Satow
(zwischen Rostock und Wismar)

Fahrzeugbau Parkentin
Sonnenstraße 6
18239 Satow

Telefon: 038295 78224
Telefax: 038295 18896
Kontaktformular

Startseite | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum
Logo Fahrzeugbau Parkentin